Für Ärzte

„Krankheiten befallen uns nicht aus heiterem Himmel,
sondern sie entwickeln sich aus täglichen Unachtsamkeiten wider der Natur.“
frei nach Hippokrates

Zahlreiche Aus-und Weiterbildungen wie unter anderem Physiotherapie, Schmerztherapie nach Dr. Brügger, Osteopathie, CranioSacral Therapie, Viscerale Manipulation, Bobath Methode, Psychomotorik nach Univ. Prof. Dr. Kiphard, Vega Elektroakupunktur, Heilpraktikerin, Cellsymbiosistherapie nach Dr. Kremer und von mir mitentwickelten Therapien wie z.B. Nachbehandlung nach Epiduraler Therapie nach Racz unter Einsatz von PNT Technik, „BM Balance“ eine Therapie zur Behandlung von Blase, Prostata und chronischen Beckenschmerzsyndrom und meiner langjährigen Erfahrung in der Behandlung div. orthopädischer und chirurgischer Patienten, aber auch ProfisportlerInnen wie z.B. TurniertänzerInnen und der Leitung und Mitaufbau von „medimpuls“ Zentrum für Diagnostik, Therapie und Training führten mich zur Entwicklung der „CONNECTING Methode nach IM.“

 

„CONNECTING METHODE nach IM“

Die Symbiose aus meinem Wissen und meiner Erfahrung führte mich zu einem neuen Verständnis und Umgang mit Patienten und deren Krankheiten. Gesamtheitlich und nicht ganzheitlich versuche ich den Patienten dort abzuholen, wo er steht. Die physiotherapeutische Anamnese steht am Anfang meiner Behandlung. Ein reger Informationsaustausch auf allen Ebenen findet statt und kennzeichnet meine Methode.

Ich spüre und erkenne Blockaden und versuche sie aufzulösen, indem ich den Patienten in einen maximalen parasympathikotonen Zustand bringe. Es verbessert sich der Allgemeinzustand, Schmerzen und körperliche Symptome nehmen ab. Langsam führe ich die Patienten in die Eigenverantwortung und sie erlernen die Zusammenhänge zwischen ihren Erkrankungen und Lebenswandel.

Das führt zu einem achtsameren Umgang mit sich selbst und dem Leben. Heilung auf allen Ebenen kann stattfinden.

Für Ärzte